Saisonabschluss bei herbstlichem Traumwetter

Das schöne Wetter lockte auch in diesem Jahr wieder sehr viele Besucher zum Weißwurst-Frühschoppen in die Laube unserer Tennisanlage.

Für ausreichend bayerische Weißwürste und Bier vom Fass war gesorgt. Das „Frühschoppen-Angebot“ wurde durch Radi, Kräuterfrischkäse, Butterbrezeln, Hefezopf mit Kaffee erweitert und so kam jeder der Gäste auf seine Kosten.
 

Für die „zünftige“ musikalische Umrahmung des Saisonabschlusses sorgte in diesem Jahr das „Mannes Trio“. Erst am späten Nachmittag leerte sich die Laube und alle konnten gestärkt den Nachhauseweg antreten.

Herzlichen Dank an das Orga-Team um Anne Bloss und Carmen Langjahr: Auch in diesem Jahr habt Ihr den Saisonabschluss wieder perfekt organisiert,  der Weißwurst-Frühschoppen war wieder ein voller Erfolg!

Tennismädels on Tour 

Freitag, 14.September, Abfahrt nach Oberstdorf. 
Steuerfrau Anne und Chefnavigatorin Carmen geleiteten uns sicher zur Unterkunft in Tiefenbach nahe der Breitachklamm. Nonstop ging es zur Wanderung durch die beeindruckende Klamm, gemeinsam mit unseren Tennisfreundinnen vom ASV- Martinszell. Auf der Alpe Dornach beschlossen wir den Tag mit einem zünftigen Abendessen. 
Am Samstag bummelten wir vormittags durch Oberstdorf und ab 14 Uhr war Tennis angesagt. Spannende Spiele bei gutem Wetter machten den Tag rund. Abends trafen wir uns in Akams im "Lustigen Hirsch" zum Kässpatzenessen. 
Sonntag war Wandertag. Von Diepolz aus ging es hoch zum Alpkönigblick, dem Aussichtsturm auf dem Hauchenberg. Hier  genießt man einen grandiosen Blick über die Allgäuer Alpen vom Bodensee bis zur Zugspitze. 
Im Anschluss an dieses herrliche Naturerlebnis gab es eine interessante Führung durch die Bergkäserei Diepolz und zum Abschluss eine Stärkung auf der "Höfle Alpe", die Teil des Allgäuer Bergbauernmuseums ist. 
Es war wieder ein richtig tolles Wochenende. Danke unseren Allgäuer Tennisfreundinnen um Gabi Dürheimer! 
Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Flacht!

PZ

Leistungsklassenturnier beim                           TC Weissach-Flacht: Schlappen Open 

Traditionell fand unser „Schlappen Open“ am vorletzten Septemberwochenende statt. Mit dem Wetter hatten wir wieder Glück: Trotz wechselhaftem Wetter konnten alle Spiele auf unserer Außenanlage stattfinden. Dank unserem Platzwart Ernst Kurz waren die Tennisplätze auch wieder top in Schuss und laubfrei.
 

Viele der jungen Tennisspieler/-innen waren nicht das erste Mal bei uns am Start – die Schlappen Open sind bei der Tennisjugend auch im 5. Jahr immer noch sehr beliebt. Haben doch die Kids noch einmal die Möglichkeit ihr Leistungsklassen-Punktekonto vor dem Stichtag 01. Oktober einsprechend zu verbessern.

Auch in diesem Jahr wurde das Turnier durch Gabi Hofmeister perfekt geleitet. Herzlichen Dank.
 

Teilweise waren die Altersklassen wieder sehr stark besetzt, so konnten sich die Zuschauer an vielen spannenden Matches erfreuen!

Turnierstart war Samstag ab 9.30 Uhr. Sämtliche Tennisspiele wurden fair ausgetragen und zwischendurch konnten sich die Zuschauer bei unserer Tennisjugend mit selbstgebackenem Kuchen stärken.

Die Endergebnisse im Überblick:
 

U14 w:

  1. Alessia Bone (TC First-line-Academy Murr)
  2. Marie Staudt (Spvgg Warmbronn Tennis)
  3. Lennie-Michelle Schlecht (TC Weissach-Flacht)
  1. Madeleine Kagström (TC Ludwigsburg)

U12 m:

  1. Jesper Long (TC Rutesheim)
  2. Ben Bladek (TF Lienzingen)
  3. Adrian Bässler (TC Rutesheim)
  1. Noah Freudenberg (TC Wurmberg/Neubärental)

U14 m:

  1. Niklas Schönstein (TC Weissach-Flacht)
  2. Jörn Stock (TC Maichingen)
  3. Max Alic (TC Gerlingen)
  4. Marco Schmid (TC Heimsheim)

U16 m:

  1. Florentin Ritthaler (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.)
  2. Niklas Köhler (TC Leonberg)
  3. Felix Jais (TC Weissach-Flacht)

3.   Max Dorn (TC Leonberg)

 

Herzlichen Glückwunsch! Wir sehen uns nächstes Jahr beim 6. Schlappen Open wieder!

Tenniscamp des                              TC Weissach-Flacht 2018

dieses Mal gab es wieder einen Teilnehmerrekord: Insgesamt waren 56 Kinder und Jugendliche mit dabei. Das Angebot der Ferienbetreuung war dieses Jahr wieder sehr vielfältig. Neben den integrierten Tenniseinheiten konnte jeder im Clubhaus basteln, spielen, malen oder im Freien Tischtennis oder Fußball spielen. Zusätzlich bekam jedes Kind eine Aufgabe gestellt, welche es an den folgenden Tagen erledigen sollte.

Dies war z.B. eine Anzahl Seilsprünge zu schaffen, eine Schätzfrage beantworten oder mit Schwämmen Wasser transportieren. Es war immer was geboten und so waren alle rund um die Uhr beschäftigt.

Jeden Tag wurden die hungrigen Kids mit frisch zubereitetem Mittagessen von Vereinsmitgliedern versorgt. Vielen Dank an die engagierten Hobbyköche.

 

Traditionell war am Mittwochabend „Casino Time“ und das Clubhaus wurde in ein Kindercasino verwandelt. Mit dem Einsatz von „Süßigkeitenjetons“ wurde Roulette gespielt oder beim Pferderennen entsprechend gewettet.  Am Donnerstag Abend waren alle eingeladen in der Tennishalle zu übernachten. Aufgrund des Regenwetters fiel die Nachtwanderung leider aus, weshalb in der trockenen Halle gemeinsam getanzt, gefeiert und gespielt wurde. Vor dem Zubettgehen wurde noch ein Film geschaut bevor die Kinder müde in ihre Schlafsäcke krochen. Nach einem gemeinsamen Frühstück fand zum Wochenabschluss das Tennisturnier statt, dabei wurden die Sieger der einzelnen Altersklassen auf einem eigens aus alten Tennisbällen gebautem Podest geehrt.

 

Ein großes Lob an das gesamte Orga-Team rund um Michael Wieland, Karina Wöhr, Lucca-Simona Schlecht und Felix Jais. Ihr habt den Kindern und Jugendlichen wieder eine abwechslungsreiche und kurzweilige Woche auf unserer Anlage beschert. Aber auch herzlichen Dank an den gesamten Trainerstab: Mahela Gartner, Christopher Juliusson, Enes Ejupovic und Classe Fedriksson für das vielseitig gestaltete Training.
 

Die Kids freuen sich schon auf das nächste Tenniscamp in 2019!

Vier Tennisspieler auf Abwegen:
Mit dem Pelec über die Alpen!

 

In 5 Tagen von Garmisch an den Gardasee, das war der Plan unserer aktiven Seniorenspieler, sie wählten die Route von Garmisch über Nassereith, Ponte di Legno bis zum Zielpunkt Riva.

Nach dem Einrollen am 1.Tag mit nur 65 km, und „wenigen“ Höhenmetern war die 2. Etappe mit 95 km und 2100 Höhenmeter (Passhöhe 2300m) schon anspruchsvoll, dies war dann auch die Durchschnittsvorgabe der Höhenmeter und Streckenkilometer für die nächsten Tage. Trotz der Anstrengungen, denn auch mit dem Pedelec muss man im Schnitt 10 Stunden am Tag in die Pedale treten, ließen es sich unsere Matadore nicht nehmen in Ponte die Legno während Ihrer Rast die dortigen Tennisplätze zu inspizieren. Die italienischen Tennisplätze waren allerdings nicht so gut in Schuss, wie die heimische Anlage: der „Ruf nach dem heimischen Platzwart Ernst kam hoch!“  

Zusammen bringen es die vier Alpencrosser auf über 280 Lebensjahre: Günter Rebmann (77), Gerhard Hasslauer (72), Erich Spinnler (69) und Mario Langjahr (65). Zwei der Jungs haben vor 15 Jahren schon mal die Alpen überquert, damals noch mit einem normalen Mountainbike. Jetzt nochmal die Herausforderung –diesmal altersgerecht mit MB-Pedelec. Mit An- und Rückreise waren die Alpenspezialisten insgesamt 7 Tage unterwegs. Am Montag waren alle ziemlich geschafft, aber auch saumäßig stolz auf ihre Leistung!

 

„Eventwochenende“ beim Tennisclub Weissach-Flacht – Centercourt als „Ort der Begegnung“

 

Letztes Wochenende war für alle Altersklassen und Interessensgruppen rund um den Centercourt der Tennisanlage Im Neuenbühl des TC Weissach-Flacht etwas geboten.

Start war am Samstag um 10 Uhr auf den Beachvolleyballfeldern des TSV Flacht.

8 Doppelmannschaften unterschiedlicher Tennisvereine waren am Start und ermittelten den „Beachtennis-Cup-Sieger 2018.
Beachtennis ist selbsterklärend: Es verbindet Tennis, Beachvolleyball und Badminton zu einer neuen spannenden Trend-Ballsportart.
Zum Spielen selbst benötigt man nur einen Tennisschläger, einen Partner und gute Laune.

Nach einer kurzen Regenpause konnte das Turnier um 11 Uhr starten. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und das Wetter war ab sofort bestens.

Nach über 5 Stunden Turnierdauer war das Siegerdoppel ermittelt: Es gewannen in diesem Jahr die Doppelpaarung Stephanie Oertle und Lucca-Simona Schlecht. Herzlichen Glückwunsch!

 

Ab 20 Uhr rockte dann der Centercourt: Auf der Außenanlage spielte „PAYDAY“, die bekannte Coverband aus der Region. Eigens dafür wurde der Centercourt mit einer Open-Air Bühne und einer Tanzfläche ausgestattet. Die Stimmung war perfekt, PAYDAY heizte mächtig ein und unter freiem Himmel wurde zu Hits aus den 80ern kräftig „abgetanzt“. Auch das laue Sommerwetter hat zu einem erfolgreichen Open-Air Abend verholfen. Das Team des Clublokals „Il Sogno“ war stark gefordert, die TänzerInnen und ZuhörerInnen bestens mit Getränken und Partypizza zu versorgen.

 

Der Sonntagvormittag stand dann ganz unter dem Zeichen der spirituellen Begegnung – die örtlichen Kirchen-Gemeinden (evang., kath. und methodistisch) luden mit dem Tennisverein zu einem ökumenischen Open-Air Gottesdienst ein. Es war nicht nur ein besinnlicher Vormittag, sondern begeisterte auch noch durch die Beiträge des großen Posaunen-Chores und einem eigens für diesen Anlass zusammengestellten Projekt-Chor. Somit stand der Tennisplatz diesmal nicht für die sportliche Begegnung, sondern für die grundsätzliche Begegnung unterschiedlicher Konfessionen und Interessen. Für die offene, moderne und bewegende Gottesdienstgestaltung gilt der besondere Dank den Pfarrern Rockel und Nonnenmann und Frau Bartholomäi, sowie dem Posaunen- und Projektechor für die beeindruckende musikalische Umrahmung.

 

 

Herzlichen Dank gebührt auch dem zahlreichen Helferteam rund um den Bühnenauf- und abbau, dem „Dekorationsteam“ und allen weiteren Helfern. Alle haben dazu beigetragen, dass das „Sommer-Event-Wochenende“ des TC Weissach-Flacht ein voller Erfolg werde konnte!

SJ

Open air 2018 am Center !

Neu beim TCWF / Fitness- und Konditionstraining

Neues, zusätzliches Angebot für unsere Mannschaftsspielerinnen und –spieler und natürlich auch für sportlich besonders Interessierte.

Spezielles und professionelles Fitness- und Konditionstraining,

immer montags von 19:00 bis 20.30 Uhr bei uns auf der Anlage.

Trainingsleitung durch den erfahrenen Fitness-Coach und Studenten „Bachelor of Arts Fitnesstraining",

Lukas Körner.

Kostenbeitrag: 2,-- Euro pro Person und Einheit, Anmeldung nicht erforderlich, kommt einfach vorbei. 

Euer Team Jugend&Sport

Jugendsommercamp 2018

Pfingstcamp in Porec – Saisonvorbereitung mit sommerlichen Temperaturen in Kroatien

In der ersten Pfingstwoche 2018 organisierte unser Tennistrainer Enes Ejupovic wieder ein Pfingstcamp in seinem Heimatland Kroatien.  Erstmalig wurde ein gemeinsamer Bus der Firma Wöhr-Tours gechartert welcher uns stressfrei über Nacht nach Porec brachte. Nach der Ankunft konnte man nach Lust und Laune am Pool relaxen oder das Städtchen Porec erkunden.

Am nächsten Tag starteten die Trainingseinheiten ab 8 Uhr. Vormittags wurde in Vierergruppen 1,5 Stunden unter Anleitung trainiert, um dann am  Nachmittag das Geübte im freien Spiel umzusetzen. Nimmermüde jugendliche Tennisspieler joggten nach dem Training noch gemeinsam oder nutzen den Fitnessbereich unseres Sporthotels um auch die letzten Muskeln in Wallung zu bringen.

Gemeinsame "kulinarische Aktivitäten" rundeten den Aufenthalt ab: Es gab einen Ausflug nach Rovinj zum Fischessen, man traf sich in Porec zum Cevapcici Essen oder bummelte Abends in die nah gelegene Cocktail-Bar.

Am Freitag vor der Abreise fand das traditionelle Abschlussturnier statt. Hier wurde sich im Doppel nochmal so richtig ausgetobt. Am Samstag brachte uns der Bus wieder sicher in heimatliche Gefilde.

Herzlichen Dank an das Organisationsteam: Enes Ejupovic mit seiner Frau Sabina. Ihr habt uns allen eine abwechslungsreiche Woche in Kroatien bereitet.  Ein herzliches Dankeschön gebührt auch unserem Trainerteam: Mahela Gartner, Christopher Juliusson und Enes Ejupovic! Die Trainingseinheiten waren zwar sehr anstrengend, machten aber viel Spaß! Jetzt gilt es das Gelernte auch in den kommenden Verbandsspielen umzusetzen.

SJ

12 begeisterte Hobbydamenspielerinnen machten sich am Freitagvomittag zusammen mit Classe auf den Weg ins Allgäu. Gut gelaunt kamen wir im sonnigen und  idyllischen Allgäu an und bezogen unsere Hotelzimmer. Nach einer kleinen Erfrischung und Stärkung ging es auch schon weiter zum dreistündigen Training in die Tennishalle Bad Hindelang. Dort wurden wir herzlich von unserem ehemaligen Clubmitglied Gabi Dürheimer in Empfang genommen. Auf 3 Hallengranulatplätze verteilt, sahen wir dem 1. Training gespannt entgegen. Nach dem vitalen Training wurden wir bei sommerlichen Temperaturen auf der Terrasse mit einem kühlen Getränk belohnt. Zurück im Hotel erholten sich die einen bei Aperol Spritz in der Sonne. Die anderen in Sauna, Dampfbad und Schwimmbad bevor es weiter zum köstlichen Abendmenü ging.
Am nächsten Morgen machten wir uns zum Flanieren nach Oberstdorf auf. Welch außergewöhnliche Beratung hatte Classe dort im bayrischen Trachtenladen? Nein, nicht nur eine Verkäuferin, sondern zusätzlich die professionelle Beratung seiner Hobbydamen   ;-)
Zurück ins Hotel und weiter zum Tennistraining. Dort gab es erst mal zur Auflockerung ein Gläschen Prosecco - bevor wir den Fuß auf rotes Granulat setzten. Super Training, das mit einem effektiven Cardiotraining abgerundet wurde. Wieder entspannten wir danach auf der Tennisterrasse bei herrlichstem Sonnenschein, bevor es zurück ins Hotel ging.
Für den Sonntag hatte unsere liebe Gabi eine Wanderung vorbereitet. Hungrig und zufrieden ließen wir dieses tolle Wochenende in einem urig bayrischen Wirtshaus inklusive Alpenhornbläser ausklingen. Viel zu schnell ging dieses tolle Wochenende zu Ende. Jetzt heißt es das Gelernte bei den kommenden Spielen aktiv umzusetzen.

Saisoneröffnung mit Bändelesturnier – Rekordbeteiligung bei Traumwetter

Traditionell wurde die Freiluftsaison beim TC Weissach-Flacht mit dem Bändelesturnier eröffnet. Am Sonntag, 29. April war es wieder soweit. Um 11 Uhr wurde der Turnierstart mit einem Gläschen Prosecco eingeläutet.

Aufgrund des traumhaften Sommerwetters war die Beteiligung spitze - 40 aktive Tennisspielerinnen und -spieler waren mit „Familienanhang“ dabei. Gespielt wurde wieder im Doppel-Mixed Modus, alle Spielerinnen und Spieler wurden kurzfristig in Doppelgruppen zugelost. Gespielt wurde jeweils 15 Minuten gegeneinander und die Sieger konnten sich ein Bändele ums Handgelenk binden.

Für den kleinen Hunger zwischen den Spielen freuten sich alle über die Kuchenspende von Uschi Spann: Der selbstgebackene Butterkuchen und Zopf waren wieder sehr lecker!

Aber nicht nur Tennis wurde gespielt, unsere großartige Tennisanlage im Neuenbühl bietet für alle Altersgruppen etwas: So konnten die Jüngsten im schattigen Spielbereich im Sandkasten spielen oder auf dem Kleinfeld an der Ballwand trainieren, während die Eltern auf den Tennisplätzen schwitzten.

Nach vier Stunden Turnierdauer wurden die Sieger ermittelt: Bei den Damen freuten sich Ute Stauch als Erst-, Evi Fetzer als Zweit- und Nadja Strohhäcker als Drittplatzierte über ihre Preise. Bei den Herren gewann Joachim Oertle, gefolgt von Marcel Martins und Steffen Keller.

Nach Turnierschluss wurde das erfolgreiche Bändelesturnier mit Würstchen und Fleisch vom Grill bis in die Abendstunden gefeiert. Der Saisonstart war wieder ein voller Erfolg! Herzlichen Dank an das Organisationsteam um Andrea Köhler und Ina Jais: Uschi Spann für die leckere Kuchenspende, Frank Strohhäcker als Grillmeister und unseren Platzwart Ernst Kurz, die Plätze waren hervorragend präpariert!

SJ

Baisingercup 2018

Liebe Tennisfreunde

 

In diesem Jahr wollen wir wieder über die Saison ein

Langzeit-Doppel-Mix-Turnier

 

dieses Mal unseren

 

7. Baisinger Teufels Cup

 

durchführen.

 

Jeder meldet sich einzeln an, die Paarungen werden ausgelost.

Der zugeloste Spielpartner bleibt dann über die gesamte Saison gleich.

 

Beginnen werden wir gleich nach der Auslosung.

Es sollen ca. 3 bis 4 Spiele über die Saison stattfinden. Je nach

Anmeldung wird dann in Gruppen gespielt.

 

Zeitpunkt der Durchführung der Spiele kann jeder selbst bestimmen.

Für die Spiele werden nach Auslosung Fristen festgesetzt werden, damit

das Ziel, die Spiele möglichst rechtzeitig durchzuführen gewährleistet ist.

 

Gespielt werden 2 Gewinnsätze, 3. Satz im Match-Tiebreak

(keine No Add Regel)

 

Also, schnell anmelden bis zum 
 

02.05.2018

 

Die Eintragungslisten befinden sich im Eingangsbereich zu den Umkleiden im Vereinsheim.

Die Auslosung wird dann am 03.Mai 2018 im Tennisheim bekannt gegeben.

TC Hauptversammlung 16.3.2018

Beitragsanpassung zum Ausgleich gestiegener Kosten,
Investitionen aus Rücklagen.

Mit einer bescheidenen Beitragsanpassung (-Erhöhung)
von 5 bis 15 Euro pro Jahr will die Führung des TC W-F
die reduzierten Förderbeträge und die gestiegenen
Wassergebühren der Gemeinde und auch die etwas
erhöhten Verbandsabgaben ausgleichen. So dass man
auch in den kommenden Jahren jeweils ausgeglichene
Jahresbudgets absichern kann.


Die Haupt-Themen auf der diesjährigen Hauptversammlung
des TC Weissach-Flacht drehten sich -wie könnte es anders sein-
vor allem um Mitgliederentwicklung und den Sportbetrieb.
Bei stabilen Mitgliederzahlen (kleines Plus zum Vorjahr) betrachtete
1.Vorsitzender, Hans Lattauer vor allem die Situation bei Kindern
und Jugendlichen: bei den Kleinsten sind wir Spitze – ab den 15-
Jährigen haben wir leider im Vergleich zu den Vorjahren einen
gewissen Abmangel. Hierauf wird der TC in den kommenden Jahren
seinen Fokus legen – mit dem Ziel Tennis allgemein und den TC
im Besonderen für die Jugend noch attraktiver zu machen.
Mit insgesamt 4 in höhere Spielklassen aufgestiegene Mannschaften
bei insgesamt 19 in der Verbandsrunde aktiven Teams kann sich das
sportliche Geschehen im TC wirklich sehen lassen. Die darüberhinaus
veranstalteten Turniere, Camps und Events, die die Sport- und Veranstaltungs-
Teams organisiert hatten, boten auch in 2017 für Jedermann beste Chancen,
sich sportlich und/oder gesellig zu betätigen.
Dass die Finanzsituation des Vereines und auch die Kassenführung
grundsolide und picobello in Ordnung waren und sind, bestätigte auch Kassenprüfer,
Felix Nörpel, der dem Finanzvorstand, Erich Spinnler hervorragende
Arbeit attestierte. Mit der wirklich bescheidenen Beitragserhöhung (nach
fast 20 Jahren gleicher Sätze) wird der TC auch in den Folgejahren sein
jeweiliges Jahres-Programm mit ausgeglichenem Haushalt durchführen können.
Die für die Saison 2018 (und 2019) geplanten Anschaffungen und Investitionen in Clubhaus und Anlage  (deutlich über 50.000,-- Euro) finanziert der Verein aus den
geschaffenen Rücklagen und über beantragte Zuschüsse.
Da bei den turnusgemäß erfolgenden Wahlen neben den zur Wiederwahl angetretenen Funktionsinhabern keine weiteren Kandidaten vorgeschlagen wurden,
konnten diese in ihren Ämtern bestätigt (einstimmig gewählt) werden.
Das Vorstands-Team im Überblick:
Hans Joachim Lattauer, 1.Vorsitzender
Erich Spinnler, Vorstandsmitgliued „Finanzen“ und Stellv. Vorsitzender
Dirk Schrafft, Vorstandsmitglied „Jugend&Sport“
Raimund Kühnle, Vorstandsmitglied „Anlage&Gebäude“
Stephan Jais, Vorstandsmitglied „Kommunikation&Vereinsentwicklung“

Neu gewählt, als Nachfolger seines leider im letzten Jahr verstorbenen Vaters,
wurde Alexander Lucas als 2. Kassenprüfer.

Neu in Verantwortungen sind auch:
Christopher Juliusson (Jule) als leitender Koordinationstrainer und
Nadja Strohhäcker für komplette Mitgliederverwaltung

Etwas Diskussion in der Versammlung kam auf, als der Vorsitzende das Modell einer „Firmen-Spielberechtigung/-Mitgliedschaft“ vorstellte, mit der man die die Tennisanlage umgebenden Firmen die Chance einräumen möchte, Mitarbeitern das Tennisspielen zu ermöglichen. Ein „Test“ im letzten Jahr hat gezeigt, dass die Platzsituation das sehr gut „verträgt“ und dass man damit gute Werbung für unseren Sport im Allgemeinen und für unseren TC im Besonderen machen kann.
Und der Kasse „tut`s“ auch gut!

Alles in Allem lief die 2018er HV unseres TC -die mit 41 Teilnehmern leider nicht ganz so gut besucht war, wie in 2017- sehr organisiert und harmonisch ab,
so dass Versammlungsleiter Lattauer bereits um kurz nach 22:00 Uhr sich bei allen Teilnehmern bedanken und die Versammlung schließen konnte.

Damen Langzeitdoppel 2018

Liebe Hobby-Spielerinnen,

wir wollen auch dieses Jahr wieder unser Damen-Langzeitdoppel austragen

und freuen uns über viele Mitspielerinnen.

Bitte tragt euch bis zum 30. April in die unten stehende Liste ein!

 

Bei eventuellen Fragen meldet euch bei:

Gabi Hofmeister - Tel.: 07044/974030 - Mail: magayali@t-online.de

Petra Klatt – Tel.: 07044/900366 – Mail: petra.klatt@googlemail.com
( Eine Anmeldeliste hängt auch im Vorraum der Halle aus )

 

 Hier einige Infos:

  •        Bitte tragt unbedingt ein, zu welchen Tageszeiten ihr spielen könnt
  •        Die Zusammenstellung der Paare erfolgt durch Losentscheid
  •        Mit Anmeldung erfolgt das Einverständnis zur Veröffentlichung der Telefonnummer/ Mailadresse
  •        Die Termine der einzelnen Spiele werden von den Spielerinnen
           in eigener Regie abgestimmt

und sollten bis Ende der Sommerferien abgeschlossen sein.

  •        Aufgrund der hoffentlich zahlreichen Anmeldungen werden
           2 oder 3 Gruppen gebildet
  •        Der Höhepunkt unserer Runde ist der Abschlusstag mit
          den Endspielen und einem gemütlichen Ausklang

Kader - Mannschaftstraining     

Da wir den Jugendsport bei uns im Verein fördern möchten, haben wir uns entschlossen an folgen Tagen ein kostenloses Kader - Mannschaftstraining in den Bereichen U8 / U10 / U12 / Knaben / Mädchen / Junioren / Juniorinnen / Aktive anzubieten.

Mannschaft

Wochentag

Uhrzeit

Zeitraum von Mai 2018 bis Juli 2018

U8 + U10

Dienstags

15.00 Uhr – 17.00 Uhr

U12

Dienstags

17.00 Uhr – 18.00 Uhr

Knaben

Dienstag

18.00 Uhr – 19.30 Uhr

Mädchen

Freitag

17.30 Uhr – 19.00 Uhr

Junioren

Freitag

19.00 Uhr – 20.00 Uhr

Juniorinnen

Freitag

17.30 Uhr – 19.00 Uhr

Damen

Mittwoch

19.30 Uhr – 21.00 Uhr

Herren

Mittwoch

19.30 Uhr – 21.00 Uhr

 

 

 

…sonst frag einfach Deinen Trainer in welche Altersstufe bzw. Spielstärke du passt.

Die Voraussetzungen um an dem o. g. Training teilzunehmen hast du ja bestimmt schon von Deinen Trainern bzw. per Mail erhalten. Falls nein kannst du das hier nochmals nachlesen:

  • Der TC Weissach-Flacht bietet für Mannschaft- und Nachwuchsspieler ein kostenfreies ergänzendes Training an
  • Das Training wird von einem Mitglied des TC Weissach-Flacht Trainerteam geleitet

Fed Cup-Halbfinale

Die deutsche Fed Cup-Mannschaft kehrt für das Halbfinale gegen Tschechien am 21. und 22. April in die Porsche-Arena nach Stuttgart zurück. Das Duell um den Einzug ins Endspiel – es ist das erste Halbfinale zuhause seit 1994 – findet auf Sand statt. Mit Karolina Pliskova (WTA 5), Petra Kvitova (WTA 9), Angelique Kerber (WTA 10) und Julia Görges (WTA 12) könnten möglicherweise vier Spielerinnen aus der absoluten Weltspitze in Stuttgart dabei sein.

Über die WTB-Ticketaktion können für die bereits ausverkaufte Veranstaltung Mitglieder des Württembergischen Tennis-Bundes noch Tickets erwerben. Dieses spezielles Angebot ist gültig, solange der Vorrat reicht!
 

WTB-Angebot
Jugend

regulärer
Preis

WTB-Preis
 

WTB-Angebot
Erwachsene

regulärer
Preis

WTB-Preis
 

Jugend Kat. I

25 € pro Tag

20 € pro Tag

Erw. Kat. I

45 € pro Tag

40 € pro Tag

Jugend Kat. II

20 € pro Tag

15 € pro Tag

Erw. Kat. II

40 € pro Tag

30 € pro Tag


>> Bestellformular WTB-Ticketaktion

Verantwortlich für den Inhalt im Sinne des § 5 TMG und § 55 RStV:

Württembergischer Tennis-Bund e.V.
Emerholzweg 79
70439 Stuttgart
Telefon 0711-98068-0
Fax 0711-98068-50
info@wtb-tennis.de
www.wtb-tennis.de

 

 

Hallen-Kids Day 2018

( Mit Enes, Classe, Jule & Mahela )

 

Alle unser jüngsten Mitglieder bis zum Alter von max. 14 Jahren sind herzlich eingeladen  am Sonntag, den 18.03.2018 zwischen 14:00 und

17:00 Uhr vorbeizuschauen,  Tennis zu spielen und viel Spaß zu haben.
 

Wir werden einen Tennis-Parcours aufstellen, in welchem jeder seine
Tennis-Fähigkeiten testen kann-auch mit Mannschaftsspielen!!!


 

Unter der Aufsicht unserer Trainer werden die Kinder im Match beobachtet  und bekommen jede Menge Tipps und „Tricks“ zur Spielverbesserung!!!

 

Es werden auch Kleinfeld-Netze aufgestellt.

Es sind also auch unsere „Kleineren“ herzlich willkommen!

Im Anschluss an die Siegerehrung gibt es  aus unserem Club Lokal „ Il Sogno „  für jeden Teilnehmer/in Pizza und ein Getränk ( wir laden ein!).

Wer sich bisher noch nicht bei unserem Trainern, Enes,  Classe, Jule oder Mahela angemeldet hat,  sollte dies bitte bis zum 16.03.2018 tun, damit Sie das Training und die Verpflegung entsprechend vorbereiten können ( Liste hängt in der Halle )

 

Wir freuen uns auf einen sportlich-fetzigen Nachmittag mit Euch.

 

Eure Trainer & Team Jugend & Sport

HallenKidsday 2018.pdf
PDF-Dokument [216.0 KB]

Förderkonzept Kinder, Jugendliche und Aktive Mannschaften des
TC Weissach-Flacht
 

Der TC Weissach-Flacht möchte für die Sommersaison ein Förderungstraining anbieten. Hierbei sollen Mannschafts- und Nachwuchsspieler in ihrer tennisspezifischen  Entwicklung gefördert werden.

Der TC Weissach-Flacht wird  die anfallenden Kosten des Trainings übernehmen. Das Kadertraining ist als ein ergänzendes Trainingsangebot gedacht welches von einem Mitglied des TC Weissach-Flacht Trainerteam geleitet wird. Es wird erwartet, dass jede/r Teilnehmer/in zumindest eine weitere Trainingseinheit bei einem Trainer des TC Weissach-Flacht Trainerteam nachweisen kann.

 

 hier gehts weiter............

Spielbericht zur Winterhallenrunde 2017/18

Hobby Herren                                   

 

In der Winterhallenrunde sind wir zwar gegen bekannte Vereine angetreten, die Zusammensetzung in den gegnerischen Mannschaften war jedoch häufig vollkommen neu. Viele ehemalige Gegner sind wohl in die Herren Mannschaften integriert worden und die „Neuen“ waren oft recht junge Spieler, die aus der Fußballszene oder artverwandten Sportarten kamen. Entsprechend läuferisch stark haben sich diese Gegner gezeigt. Allerdings konnten wir (noch) unsere Routine (unser Durchschnittsalter liegt bei über 60 Jahren) ausspielen, so dass wir alle drei Spiele gewinnen konnten.

 

Die Ergebnisse:

4.11.17:  Aidlingen – TC Weissach-Flacht:              0 :  6

13.01.18: TC Rutesheim – TC Weisach-Flacht:      2  : 4

20.01.18:  TC Weilimdorf – TC Weissach-Flacht:   2  : 4  

 

In unserer Mannschaft spielten: Wolgang Gohl, Wolfgang Herdtle, Klaus Hochmuth,
Steffen Keller, Helmut Kilian, Manfred Lauser, Clemens Nörpel, Gebhard Wieland (MF) und Marcus Wieland.


K.H.

Neujahrsturnier 2018
 

Am letzten Sonntag fand unser jugendinternes Neujahrsturnier statt. Dabei stand wie immer der Spaß am Tennisspielen im Vordergrund! Insgesamt waren 22 Kinder am Start. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm wurden die Kinder in drei unterschiedlichen Teams eingeteilt und konnten gegeneinander im Doppel aber auch im Einzel antreten. So konnte sich unsere Tennisjugend im neuen Jahr so richtig auspowern.
 

Zwischendurch gab es leckeren Kuchen und Muffins, welche von den Eltern extra zum Neujahrsturnier gebacken wurden. Herzlichen Dank an die fleißigen Bäcker. Bei der anschließenden Siegerehrung gab es tolle Preise für die Kids. Traditionell wurde der abwechslungsreiche Nachmittag mit dem gemeinsamen Pizzaessen beendet.

Die Kinder hatten wieder viel Spaß und ein aufregender Nachmittag ging zu Ende. Herzlichen Dank an das Organisationsteam Dirk Schrafft, Classe Fredriksson, Armin Krebs, Thorsten Heidinger und an unsere eifrigen „Juniortrainer“: Lennie-Michelle Schlecht, Maja Heidinger, Lucca-Simona Schlecht und Felix Jais.

Der 90-Jährige, der zum Schläger griff und spielte

Hans Löschmann hat Lust auf Tennis. Vor 60 Jahren hat er damit angefangen. Und wann immer er den Drang verspürt, greift er zum Schläger und spielt ein paar Bälle. Immer noch - mit 90 Jahren.

 

Hans Löschmann ist Württembergs ältester Tennis-Crack

Hans Löschmann kann es nicht lassen. Er muss es immer wieder tun. Zum Schläger greifen. Während der Jugend in Danzig konnte er nur davon träumen. Kein Geld, kein Tennis. Als Knirps verdiente er 30 Pfennig die Stunde als Balljunge auf den Plätzen der Reichen. Selbst spielen ging nur auf der Straße. "Wir haben mit der Laubsäge eigene Schläger aus Holz heraus gesägt. Mit Kreide Linien auf die Straße gemalt und eine Schnur als Netz gespannt."

Über die Kriegsgefangenschaft als Teenager und die harten Jahre danach erzählt er nicht gerne. Es muss brutal gewesen sein. Später zog es ihn nach Zuffenhausen, dann nach Weissach. Er hat bei Verlagen gearbeitet, als Redaktionsvolontär, später als Texter und als Creativ Director in Werbeagenturen, bis er seine eigene gründete. Wichtig dabei war, dass er jetzt endlich genug Geld hatte, um seiner Leidenschaft nachzugehen. 60 Jahre ist das jetzt her. Er hat bei den Senioren unzählige Titel gesammelt, national und international. Hat durch Tennis die Welt bereist. Mit seiner Frau Inge. Die sagt: "Ich war immer sein größter Fan."
( Quelle:SWR.de )

 

Hier geht zum ganzen Artikel

Weißwurst Frühschoppen 2017

Weißwurst Frühschoppen – oder blauweißer Saisonabschluss beim Tennisclub Weissach-Flacht

Aus einer wiederbelebten Idee wurde ein Riesenerfolg! Zum Saisonabschluss am letzten Sonntag ging es zünftig auf unserer Tennisanlage zu. Unsere Laube auf der Außenanlage war festlich bayrisch dekoriert und bei herrlichen Spätsommerwetter freuten wir uns über sehr viele Besucher auf der Tennisanlage. Der Andrang war so groß, dass alle verfügbaren Tische und Stühle des Tennisclubs benötigt wurden.

Alle konnten sich an Weißwürsten, süßem Senf und frischem Radi erfreuen. Aber auch frisch gezapftes Weißbier fand zahlreiche Abnehmer. Musikalisch umrahmt wurde das Bayerische Frühstück durch die „Mir Vier on I“, die in bayerischer Tracht mit traditionellen Instrumenten aufwarteten.

Erst am Nachmittag endete unser zünftiges Frühstück und alle waren sich einig: Wir freuen uns schon auf das nächste Event in unserer Laube!

Herzlichen Dank dem gesamten Helferteam rund um Anne Bloss und Carmen Langjahr, der bayerische Saisonabschluss war ein voller Erfolg!

SJ

Schlappen-Open 2017

Vom Samstag, 23. bis Sonntag, 24. September 2017 fanden auf unserer Anlage wieder die Schlappen Open statt. Das Wetter war zum Tennisspielen wieder perfekt, es war meist sonnig, aber nicht zu heiß. Dieses Jahr freuten wir uns über insgesamt 40 Teilnehmer in den unterschiedlichen Altersklassen. Viele Tennisspieler waren schon zum vierten Mal bei den Schlappen Open und freuten sich auf den Turnierstart. Teilweise waren die Altersklassen wieder sehr stark besetzt, so konnten sich die Zuschauer an vielen spannenden Matches erfreuen!

Turnierstart war Samstag ab 9.00 Uhr. Der Spielmodus war aufgrund der unterschiedlichen Teilnehmeranzahl wie folgt:

U16 „weiblich“ und „männlich“ spielten im Gruppenmodus, das bedeutet, dass jede(r) Spieler(in) mehrere Spiele bestreiten konnte. Wer dabei die die meisten Spielpunkte sammelte, konnte die jeweilige Altersklasse für sich entscheiden.

Bei der Altersklasse U12 m und U14 m und U14 w wurde im k.o.-Modus gespielt.

Sämtliche Tennisspiele wurden fair ausgetragen und glücklicherweise gab es keine schwerwiegenden Verletzungen bei den Teilnehmern. Unsere Oberschiedsrichter Gabi Hofmeister und Marcel Koop hatten alles im Griff, herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Zwischendurch konnten sich die Zuschauer bei unserem Helferteam mit selbstgebackenem Kuchen stärken.

Die Endergebnisse im Überblick:

U16 w:

  1. Hida Alic (TC Gerlingen)
  2. Lucca-Simona Schlecht (TC Weissach-Flacht)
  3. Nele Wurster (TC Heimsheim)

U16 m:

  1. Jonas Strohhäcker (TC Renningen)
  2. Maik Philippin (TC Rutesheim)
  3. David Grözinger (TFR Nussdorf)

U14 w:

  1. Nia Neulinger (TC Oberderdingen)
  2. Alessia Bone (TC Weissenhof)
  3. Maja Schmitt (TC Rutesheim)
  1. Valerie Lorei (TC Weissach-Flacht)

U14 m:

  1. David Nidzarevic (TA SV Böblingen)
  2. Max Dorn (TC Leonberg)
  3. Noah Grözinger (TFR Nussdorf)
  1. Niklas Köhler (Spvgg Warmbronn)

U12 m:

  1. Levi Leibfarth (TC Freiberg)
  2. Frederik Frank (TC Renningen)
  3. Luca Fröhlich (SPG Calmbach/Neuenbürg)
  1. Botond Vasvari (TA SV Böblingen)

Herzlichen Dank unserem Helferteam um Classe Fredriksson und Dirk Schrafft, die Turnierorganisation war wieder perfekt: Holger Schlecht, Julia Sontag, Franziska Klatt, Gabi Wagner, Lila Lamparter, Louisa Kilper, Lisa Thiel, Steffen Magewski, Jana Herrmann, Nils und Peter Rebmann.

Oberstdorf meets Weissach
Anstatt der Eröffnung des Münchner Oktoberfestes beizuwohnen, reisten am Samstag, den 16.
September, fünf tennisbegeisterte Mädels aus Bayern nach Weissach-Flacht.
Die Gruppe um Gabi Dürheimer traf pünktlich um 14 Uhr in der Tennishalle ein, wo ein
vereinsübergreifendes Spaßturnier startete. Es wurden 20minütige Doppel gespielt und zwischendurch dopten sich die Damen mit Kaffee und Kuchen.
Natürlich gab es auch eine zünftige Siegerehrung: den 1. Platz belegte Dorothea vom TC
Martinszell, der 2. Platz ging an unsere Rita und den 3. Platz teilten sich Claudia und Susanne.Im Anschluss an den sportlichen Nachmittag erwartete uns ein gechillter Abend mit italienischem Flair im “Il Sogno”.


Sonntag war Wandertag: der Blaustrümpflerweg stand auf dem Plan. Gemeinsam fuhren wir nach Stuttgart. Mit dem “Erbschleicherexpress”, wie die Seilbahn am Südheimer Platz auch gern genannt wird, ging es hoch zum Waldfriedhof. Von dort wanderten wir durch Wald und Reben, vorbei an  wunderschönen Häusern, begleitet von traumhaften Ausblicken. Das Wetter spielte auch gut mit, so dass wir die “Zacke” links liegen ließen und zu Fuß über Wege und Stäffele den Marienplatz erreichten.


Dort läd eine der besten Eisdielen Stuttgarts, die “Gelateria Kaiserbau”, zum Verweilen ein.
Wir aber waren nicht zu bremsen, sondern hatten den steilen Aufstieg zur Karlshöhe im Visier.


Rechts und links des Weges waren blaue Trauben zum Greifen nah, und oberhalb der Villa
Gemmingen erreichten wir den Biergarten “Tschechen & Söhne”, wie die traditionsreiche
ehemalige Milchbar jetzt heißt.


Belohnt wurden wir mit grandioser Aussicht über den Stuttgarter Kessel bis ins Neckartal und Richtung Schurwald.Nach einer kleinen Erfrischung in flüssiger Form ging es auf direktem Weg wieder hinunter ins Tal zur “Brauereigaststätte Dinkelacker” in der Tübinger Straße. Mittagessen war angesagt. Gut gestärkt, in der Hand ein Eis “to go” vom Kaiserbau , machten wir uns auf den Rückweg. Der  Weg führte uns vorbei am “Heslacher Dom”, wie die Matthäuskirche im Volksmund heißt. In den Blick geriet auch das “Alte Feuerwehrhaus Süd”, das 1888 als erste Feuerwache Stuttgartseingeweiht wurde und jetzt als Kulturzentrum genutzt wird.


Ein ausgefüllter Sonntag neigte sich dem Ende.....
Liebe Mädels, es war wieder einmal superschön und lustig mit Euch !
Vielen Dank, liebe Gabi, für die Einladung für September 2018 !
Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen !
PZ

Jugendsommercamp des Tennisclub Weissach-Flacht

In der letzten Ferienwoche wurde wieder einiges für die Teilnehmer des Jugendsommercamps geboten. Insgesamt verbrachten 41 Kinder den ganzen Tag auf unserer Tennisanlage.

Das Besondere an dieser Art der Ferienbetreuung ist, dass die Kinder unter Anleitung unseres professionellen Trainerstabs Tennis Erlernen bzw. Spielen können. Aber nicht nur für die Bewegung im Freien ist gesorgt auch „Nicht-Tennisprofis“ finden ausreichend Abwechslung beim Fußball, Tischtennis oder beim gemeinsamen Spielen oder Basteln im Tennisheim.

Traditionell trafen sich die Kids fein herausgeputzt mit Fliege und Abendrobe am Mittwoch zum Casino-Abend. Hier wurde das Vereinsheim kurzerhand in Casino-Atmosphäre getaucht: Es wurde gepokert, auf Pferde gewettet und Black Jack gespielt. An der Bar konnten leckere Cocktails getrunken werden. Als Wetteinsatz gab es „Süßigkeiten-Jetons“, die an den unterschiedlichen Spieltischen gesetzt werden konnten.

Ein Highlight war in diesem Jahr auch wieder die Übernachtung in der Tennishalle. Zuvor wurde gemeinsam gegrillt, anschließend zusammen durch die Nacht gewandert und ein Film angeschaut. Dann waren alle so müde, dass freiwillig (!) der warme Schlafsack in der Halle aufgesucht wurde.

Dass die Kinder so viel Freude beim Camp hatten ist auch der Verdienst unserer ehrenamtlichen Helfern rund um Michael Wieland und Karina Wöhr: Lisa Hofmeister, Lynn Berner, Lara Weber. Lucca-Simona Schlecht, Lennie-Michelle Schlecht, Cathrin Pleuß, Sarah Paschen, Sophie-Luise Klösters, Carolin Spreiter, Robin Kunberger und Felix Jais. Herzlichen Dank für Euren tatkräftigen Einsatz!

Das Wetter war meist sommerlich, nur einmal fand das Tennistraining in unserer Halle statt.

Unser Trainerteam begeisterte wieder mit abwechslungsreichem und konditionell anspruchsvollem Tennistraining. Herzlichen Dank unserem, mit ehemaligen Bundesligaspielern dekoriertem, Trainerteam bestehend aus Mahela Gartner, Cecina Ockernahl, Enes Ejupovic, Classe Fredriksson, Christoph Juliusson und Markus Hagdorn!

Der tägliche Mittagstisch war immer reichlich gedeckt, dafür sorgten engagierte Tennismütter, -väter und -jugendliche. Unsere Köche boten den Kids abwechslungsreiche Mittagskost, herzlichen Dank an: Heike Philippin, Renate Geier, Gabi Hofmeister, Astrid Paschen, Tobias Paschen, Philipp Paschen, Ruth Wurster, Ingrid Kühnemann, Matthias Hofmeister, Jürgen Paschen, Monika Wöhr-Kühnemann und Daniela Wöhr.

Mit 41 Teilnehmern - davon 20 ohne Mitgliedschaft im TC – scheint das Camp in diesem Jahr etwas schwächer gebucht, als in 2016. Doch weit gefehlt! Es waren insgesamt dieses Jahr wiederum höhere Teilnehmerzahlen – allerdings aufgeteilt in 2 Camps:

Ein Tennis-Power-Camp vor vier Wochen und das jetzt hier beschriebene Jugend-Camp in der letzten Ferienwoche. Insgesamt nahmen 55 Kinder und Jugendliche an beiden Camps teil – ein toller Erfolg für das Jugend-Team des TC W-F mit seinen professionellen Trainern und den ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern.

Ein herzliches Dankeschön auch an weitere wichtige Helfer im Hintergrund: So wurden die Tennis- und Fußball-Rasenplätze von Ernst Kurz wieder perfekt präpariert! Die Tenniscamp-Werbung wurde von Michaela Wöhr designed und durch die Fa. Wöhr-Tours, auch über Weissach hinaus in den Linienbussen präsentiert! Herzlichen Dank an alle!

Lust auf Tennis? Bei uns im TC Weissach-Flacht ist immer was los! Kontakt über unsere Trainer: trainer@tcwf.de oder unserem 1. Vereinsvorstand h.lattauer@t-online.de.

Bundesliga 2.0 beim TC Weissach-Flacht

Die Trainingseinheit der 2. Bundesligamannschaft aus Wolfsberg war wieder sehenswert!

 

Ein Teil der Mannschaft des TC Wolfsberg war zum zweiten Mal auf unserer Anlage zu Gast und absolvierte ein Power-Training.

Die Bundesligaspieler trainierten jeweils zu zweit unter der Anleitung ihres rumänischen Trainers Laszlo Laszlo. Seitens der Wolfsberger waren am Start: Pascal Meis, Mario Lenz, Alexander Flock, Tim Rühl, Rameez Junaid und Holger Fischer.

 

Nach einer Aufwärm- und Einspielphase, matchten die Zweier-Gruppen noch gegeneinander. Dabei wurde Tennis auf hohem Niveau geboten, die Ballwechsel waren sehenswert und die Zuschauer waren begeistert. Aufgrund der hohen Intensität der Schläge, riss die eine oder andere Saite während des Trainings.

 

Anschließend waren unsere Jugendspieler gefordert:  Wer wollte konnte mit den Wolfsbergern mittrainieren und die Aufschläge versuchen zurückzuspielen. Die Kids hatten wieder viel Spaß dabei, bekamen Sie doch einige Tipps des Bundeligatrainers mit auf den Weg.

 

Der Trainingsabschluss fand in unserem Clublokal „Il Sogno“ statt. Dort stärkten sich die Spieler gemeinsam mit dem Helferteam noch mit leckerer Pizza.

 

Herzlichen Dank gebührt unserem Platzwart Ernst Kurz, der die Plätze wieder perfekt vorbereitet hatte. Aber auch unserem Helfer- und Orgateam rund um Dirk Schrafft: Lennie-Michelle Schlecht, Valerie und Isabelle Lorei, Emily Benz, Maja Heidinger, Mareike Kühl, Lena Schrafft, Michaela Wöhr, Nils Rebmann, Joachim Oertle und Michael Wieland.

BOBBY K. begeistert bei Open Air auf den Centercourt

 

Zum fünften Mal bereits lud der TC Weissach-Flacht  am ersten Ferien-Samstag die Musikinteressierten zum Open Air Konzert am Center Court ein. Und –wie auf Bestellung- war das Wetter  dieses Jahr perfekt für die stimmungsvolle Veranstaltung unter freiem Himmel. Schon der Bühnenaufbau am Vormittag brachte die Helfer zum Schwitzen und abends heizten die „local Heros“ von BOBBY K. auf der Tanzfläche am Center Court mächtig ein.

Zum Auftakt  in die laue Sommernacht begeisterten die „Tanzmädels“ des TSV Weissach die Zuschauer. Die Mädchen, unter der Leitung von Katrin Gutmann, zeigten begeisternde, teils akrobatische Einlagen auf der Tanzfläche. In seiner Begrüßungsrede freute sich der 1.Vorsitzende Hans Lattauer über knapp 200 Besucher auf der Tennisanlage.

Dank BOBBY K. füllte sich die Tanzfläche ziemlich schnell und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gegroovt und getanzt. Die Coverband gestaltete das Programm recht abwechslungsreich, sodass alle Tanz- und Musikbegeisterten auf ihre Kosten kamen. Aber auch die Nichttänzer machten es sich auf der wunderschön und stimmungsvoll dekorierten Terrassen-Anlage im Tennispark „Neuenbühl“ „gemütlich“ und genossen den traumhaft schönen Sommer-Abend unter Freunden.

Kulinarisch begeisterte des Team des Clublokal „Il Sogno“ die Gäste und unsere Barkeeper  mixten wieder leckere Drinks!

Einen herzlicher Dank gebührt, den fleißigen Helferinnen und Helfern im „Hintergrund“, ohne die diese Veranstaltung gar nicht möglich gewesen wäre: Das Orgateam um Anne Bloss und Carmen Langjahr, aber auch dem Barteam Karina Wöhr und Michael Wieland und den Bühnenauf- und Abbauteam rund um Ernst Kurz.

Beachtennisturnier 2017
 

Die Verbandsrunde ist nahezu beendet – doch für unentwegte Tennisspieler war unser Beachtennisturnier wie immer ein Muss. Letzten Samstag waren 24 Teilnehmer am Start. Gespielt wurde im Doppel-Mixed Modus, und alle hatten dabei sehr viel Spaß. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl konnte jedes Doppel zunächst zwei Gruppenspiele absolvieren bevor es in die k.o.-Runde ging.

Die Matches waren sehenswert, die Zuschauer bekamen einige spannende und enge Matches zu sehen.

Das Wetter war wie letztes Jahr beachtauglich, es war ziemlich heiß auf den Plätzen.

Letztlich setzten sich die beiden Ockernahl-Geschwister, Cecina und Yannis Ockernahl im Finale durch. Den zweiten Platz sicherten sich Yannic Hofmeister und Marie Rebmann. Dritter wurde Frank Strohhäcker mit Claudia Leicht.

Zum Turnierabschluss wurde gemeinsam gegrillt. Herzlichen Dank gilt dem Organisationsteam um Joachim Oertle.

Die "Rasselbande" stürmte den TC Weissach-Flacht

Unter dem Motto „Sport und Spiel auf dem Tennisplatz“ verbrachte die „Rasselbande“ des Goethe Kindergartens aus Rutesheim einen abwechslungsreichen Tag auf unserem Tennisgelände

Die Kinder erfuhren unter Anleitung von unseren Trainern Classe Fredriksson, Mahela Gartner und mit Unterstützung der Übungsleiterin Karina Wöhr (Leiterin Mini-Club), dass man außer Tennisspielen auch mit anderen sportlichen Aktivitäten auf den Plätzen viel Spaß haben kann. So wurden in das Tennistraining auch viele abwechslungsreiche Geschicklichkeits- und Koordinationsübungen eingebaut. Dabei konnte man schon erkennen, dass unter den fünfzehn Kindern so manches Talent schlummert. Nach zwei kurzweiligen Tennisstunden gingen die kleinen Sportler mit Ihren Erzieherinnen Conny Epple & Lena Reichert zum verdienten Pizza essen.

Eine rundum gelungene Veranstaltung mit tollem Wetter und zahlreichen motivierten Helfern.

Ein besonderes Dankeschön gilt der Firma Wöhr-Tours aus Weissach sowie Caroline Schrafft für die Unterstützung.

1 Woche Tennis & Sonne satt " Porec 2017 "

Es war wieder eine Reise wert……und gerne wieder......

erneut veranstaltete bzw organisierte unser Trainer Enes Ejupovic ein tolles Tenniscamp in Porec an dem es an nichts mangelnde.......
 

 

 

Die holprige Anreise wurde uns aber sofort bei Ankunft mit tollem Wetter und guter Laune der einzelnen Teilnehmer versüßt.
 

Teilnehmern des TC Weissach-Flacht sowie ein Teilnehmer aus Althengstett wurden gleich am Morgen danach durch unsere Trainer ( Jule & Enes ) in gleich starke Gruppen eingeteilt.

 Die jüngste Teilnehmerin war gerade mal sechs, der älteste war 73 Jahre alt.

Sie alle absolvierten in unterschiedlichen Leistungsgruppen täglich ein qualifiziertes Trainingsprogramm.
Als fachkundige Trainer standen Enes Ejupocic , der das Camp organisierte und leitete, sowie Christoph Juliusson zur Verfügung.
 

Schon die Unterbringung war hervorragend: Ein modernes 4 ***Hotel in Porec, Kroatien, direkt am Meer, die meisten Zimmer mit Balkon & ausgezeichnetes Essen.
 

In 5 Minuten Entfernung lagen die Tennisplätze, 12 Plätze, harmonisch eingefügt in einen am Hotel gelegenen Terrain.
 

Wer gerade nicht Tennis spielte, fand zahlreiche Möglichkeiten am warmen Pool oder am Meer.
Die Unentwegten konnten sich beim „Freien Spiel“  oder im Fitness-Studio  austoben.

Bei dem abschließenden Mixed Turnier zeigten die Teilnehmer ihr ganzes Können.

Einhelliges Urteil: Gute Stimmung, ausgezeichnete und motivierende Trainer, gekonnte Organisation, eine runde Sache - Fortsetzung 2018 „ EIN MUSS! „


Grosser Dank an Sabina und Enes sowie Jule, Michi und Karina für die Orga beim Turnier.

 

Grenzüberschreitendes Tennis - Besuch aus        Marcy-l’Étoile

Zum diesjährigen Partnerschaftswochenendehier in Weissach waren erstmals auch tennis-
spielende Gäste aus Marcy-l’Étoile der Einladung unseres Tennisclubs gefolgt und trafen sich mit Einheimischen zum Nationen-Mixed  mit anschließendem Barbe-Q auf unserer Anlage.

In seiner Begrüßungsrede brachte Hans Lattauer seine besondere Freude zum Ausdruck,
dass mit diesem ersten Treffen von Tennisspielern aus beiden Gemeinden jetzt doch der Startschuss gefallen sein müsste für weitere  gegenseitige Besuche und sportliche Begegnung vor allem der Jüngeren. Unser Tennisclub würde sich freuen, wenn der Austausch intensiviert werden könnte, um so zu regelmäßigen Treffen und sportlichen Begegnungen beider Vereine zu kommen
Als Willkommens- und Erinnerungspräsent –und auch gleich als Schutz vor der strahlenden Sonne- bekamen unsere französischen Gäste ein Tennis-Käppi mit dem TC-WF-Logo von unserem Verein überreicht.

Am Vormittag konnten dann gleich unterschiedliche Aktivitäten starten. Es wurde „Tennis“ in unterschiedlichen Varianten angeboten: So konnte auf der Beachvolleyball-Anlage Beach-Tennis gespielt werden, aber auch die Sandplätze wurden eifrig für Deutsch-Französische Doppelmatches genutzt. Aber auch Nicht-Tennisspieler hatten ihren Spaß, so konnte auf unserem, von Ernst Kurz perfekt vorbereiteten Rasengelände das ein oder andere Boule-Match stattfinden.

Unsere schattige Laube, die  extra zu diesem Anlass „Deutsch-Französisch“ dekoriert worden war, bot anschließend einen herrlich schattigen, rustikalen Rahmen für einen schwäbisch-internationalen Imbiss bei deftigen „Roten“ vom Grill und saftig-frischen Hamburgern und erfrischenden Getränken. Dabei konnte man sich in lockerer Atmosphäre mit unseren französischen Freunden austauschen. Eigentlich fast schade, dass das vom Partnerschaftsverein vorbereitete Programm nur begrenzte Zeit ließ für Gespräche und geselliges Beisammensein auf der Tennisanlage Im Neuenbühl.

Herzlichen Dank unserem Organisations- und Gastgeber-Team um Karina Wöhr, verantwortlich für den sportlichen Teil: Anne Bloss für die Bewirtung und „Übersetzerin“ Caroline Schrafft: Ihr habt unseren französischen Freunden mit ihren deutschen Gastgebern einen abwechslungsreichen und entspannenden Samstagmittag bereitet!

Am 30.07.2017 veranstalten wir, vom Team Jugend und Sport, von ca. 13:00-17:00 Uhr wieder unser

 

 

                       Beach-Tennis Turnier

 

Gespielt wird, wie letztes Jahr, auf dem Beachvolleyballfeld des TSV Flacht, welches sich direkt neben unserer Tennisanlage befindet. Zum Spielen selbst benötigt man nur seinen Tennisschläger einen Partner und gute Laune.

Beachtennis ist selbsterklärend. Es verbindet Tennis, Beachvolleyball und Badminton zu einer neuen Trendballsportart und macht, bei gutem Wetter, enormen Spaß!
 

Es wird bei unserem Turniermodus als Doppel gespielt werden und es dürfen und sollen alle ab 12 Jahren mitmachen!
 

Wenn euer Interesse geweckt wurde, dann meldet Euch bitte

bis spätestens 25.07.2017 unten an.

( ab 17 Uhr schmeissen wir den Grill an )

 

zu Anmeldung geht hier lang....

Vorankündigung...die Bundesliga kommt

Er spielt und spielt und spielt. . .

Er ist 20-facher württembergischer Meister, mehrfacher deutscher Titelträger und hat auch schon zahlreiche Europameisterschaften für sich entschieden. Jetzt blickt er zurück auf grandiose Erfolge und seine lange, außergewöhnliche Tennis-Karriere. Und die ist noch nicht vorbei.

 

Hans Löschmann wird in diesem Jahr 90 und steht immer noch auf dem Platz. Beim TC Weissach-Flacht ist er mit Abstand der älteste Spieler, der bei den Herren 70 in der Verbandsliga die Bälle übers Netz schlägt. Aber das Alter spielt bei Hans Löschmann keine Rolle. „Ich spiele Tennis, solange es mein Körper zulässt“, meint der Tennisbegeisterte. „Es macht ja schließlich keinen Spaß, die Nummer Eins im Altersheim zu sein.“

 

....den ganzen Artikel gibt es hier

Gästemarken

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TC Weissach Flacht / Administrator: Dirk Schrafft