Tennisspieler „schlagen“ Jogger  !*

Nach einer bereits 2016 in England zu einem vergleichbaren Ergebnis gekommenen wissenschaftlichen Untersuchung über die mögliche lebensverlängernde Wirkung von Sport kam im vergangenen Jahr die „Copenhagen City Heart Study“ * zu dem Ergebnis, daß Tennis (+ 9,7 Jahre) eine

dreimal so hohe Lebensverlängerung erwarten lässt

als Joggen (+ 3,2 Jahre)!

Kein Wunder also, daß heute im Tennis

die Altersgruppe der Über-60-Jährigen von gerade mal 2,7% im Jahr 1986 auf 25,6% in 2018 gestiegen ist!

 

Tennis macht fit und hält fit!

 

Und Tennis sorgt bis ins hohe Alter nicht allein

für die gesundheitsfördernde körperliche Bewegung, sondern auch für die

für das Gehirn so wichtigen kognitiven Reize und für

die emotional wertvollen sozialen Kontakte.
Zu diesem für die Gesamt-Gesundheit von Körper, Geist und Seele

so positiven Dreiklang kommen wohl als Wirkverstärker noch hinzu:

die Intervall-Aktivität beim Tennisspiel und der Faktor „P“ - wie „play“, also spielen.

 

Und Tennisspielen hält jung.

 

Alles in Allem kommen beide Studien zu dem nachweisbaren Ergebnis:
Wer Tennis spielt, lebt länger* …und Spaß hat er/ sie dabei ja auch noch.
Daß darüberhinaus die Gilde der Tennistrainer Trainingsprogramme entwickelt hat, die auch „Spät-Einsteiger“ innerhalb weniger Wochen so tennisfit machen,
daß diese schon Matches spielen können, trägt bei

zu einem regelrechten Senioren-Boom im Tennis.

 

Den kompletten Bericht über die Studie und die Entwicklung des Tennis
in den div. Altersgruppen können Sie (wie wir) nachlesen unter
https://www.tennismagazin.de/news/seniorentennis-aufschlag-in-den-besten-Jahren/

 

Da Spaß und Sport, Bewegung und Begegnung beim Tennis
ihre gesundheitsfördernde Wirkung nicht nur bei älteren Spielern,

sondern natürlich auch schon in ganz jungen Jahren entfalten,
gilt unser Augenmerk allen Altersgruppen -
mit allerdings einem weiterhinganz besonderen Fokus auf der Jugendarbeit.

 

Wir wünschen "Jung und Alt" ein gutes und erfolgreiches Jahr.
Und spielen Sie fleißig, das macht fit und hält jung!

 

Ihr TC Weissach-Flacht
Hans Joachim Lattauer
1.Vorsitzender

 

*) Die „Copenhagen City Heart Study“ hat den lebensverlängernden Aspekt unterschiedlicher Sportarten untersucht. Die zusätzliche Lebenszeit bezieht sich jeweils auf ein Leben ohne jede sportliche Aktivität. Dabei bringt Fitnessstudio +1,5 Jahre, Joggen +3,2 Jahre, Schwimmen +3,4, Radfahren +3,7, Fußball +4,7, Badminton +6,2 und Tennis +9,7 Jahre höhere Lebenserwartung.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TC Weissach Flacht / Administrator: Dirk Schrafft