Unsere Regeln

Der TC bietet die Möglichkeit den wunderschönen sog. weißen Sport zu erlernen, spielerisch oder auch sportlich im Wettkampf auszuüben und darüberhinaus sich aktiv ins Vereinsleben positiv
mit zu gestalten.

Natürlich gibt es neben den Rechten, die jedes Mitglied hat, auch Pflichten und Regeln,

die ein harmonisches Miteinander im Verein erst ermöglichen:

 

Mitglieder Arbeitsstunden

Die jeweils 6 zu leistenden Arbeitsstunden können bei der Frühjahrsinstandsetzung und Pflege der Außenanlagen, einem Teil von Baumaßnahmen, bei Veranstaltungen und bei offiziell ausgeschriebener Betreuung bei Jugendaktivitäten abgeleistet werden.
Oder aber auch durch eigenverantwortliche Übernahme/Pflege einer "Parzelle", bzw. eines
Bereiches über die gesamte Saison.

 

Melden Sie sich bitte möglichst frühzeitig (für die Einplanung) bei den entsprechenden Fachverantwortlichen unter info@tennisinflacht an.

 

Über den Arbeitseinsatz bekommen wir zusätzlich immer wieder aufs neue Kontakt zueinander. Neue Mitglieder lernen so rasch andere kennen und finden sportlich und menschlich Zugang in unsere Gemeinschaft. Zudem fördert das gemeinsame Arbeiten auch  den Bezug zum Wert der Anlage und das Verständnis für die wirtschaftlichen Belange unseres Vereins.

 

Wer keine Arbeitsstunden ableisten möchte, kann zu einem € 50,00 zu Beginn der Saison (bis April) auf das Konto des TC Weissach-Flacht bei der VoBa Region Leonberg (IBAN DE41 6039 0300 0020 4730 01) einzahlen, oder das Mitglied, das keinen oder nur teilweise seinen Arbeitsdienst geleistet hat, erhält nach der Sommersaison eine Rechnung über die nicht geleisteten Stunden (auch anteilig). Hier berechnen wir € 10,00/Std.

 

 

Spiel- und Platzordnung "Außenanlage"

 

1.Tenniskleidung

Die Sandplätze dürfen nur mit Tennisschuhen betreten werden.

Für die Umkleideräume und unser Clublokal gilt: Betreten mit Sandplatzschuhen verboten. 


2. Spielberechtigung 

Während der Saison hat jedes Mitglied, das im Besitz einer gültigen Spielberechtigung ist das Recht, auf den Freiplätzen Tennis zu spielen. Die Sommersaison geht von Anfang Mai bis Ende September.

 

3. Platzbelegung 

Jeder Spieler ist verpflichtet, vor Spielbeginn den Platz elektronisch zu buchen (eBuSy). Dies kann frühestens 24 Stunden vor Spielbeginn geschehen. Die Login-Daten werden ihm bei der Anmeldung im Verein mitgeteilt. Bei Buchen eines Einzelspieles müssen 2 Spieler eingetragen werden, bei Buchen eines Doppelspieles werden 4 Namen vom System verlangt. Eine Einzelspielbuchung ist für 60 Minuten vorgesehen, eine Doppelspielbuchung für bis zu 90 Minuten. Um eine möglichst lückenlose Buchung wird gebeten.

                

Der Spielanspruch verfällt, wenn ein Spiel nicht 10 Minuten nach der belegten Zeit begonnen wird. Dann kann sich ein anderer Spieler über das System einbuchen. Bei plötzlich eintretenden Regenfällen oder anderen Einflüssen höherer Gewalt verfällt der belegte Spielanspruch ebenfalls. Sollten Spieler, z. B. bei Regen, in der Halle weiterspielen wollen, so ist das nur mit einer Buchung im Hallensystem und zu unseren Sommer-Hallenpreisen möglich (Ausnahme sind Verbandsrunden, die in die Halle verlegt werden müssen. Die Halle darf nur mit Hallenschuhen (non-marking) betreten werden.

 

4. Spieldauer

Spielbeginn ist im Viertelstundenrhythmus möglich.

Grundsätzlich gilt eine Platzbelegung für 60 Minuten für Einzel- oder bis zu 90 MinutenDoppelspiel. 

 

5. Platzeinrichtungen/Platzpflege 

Jeder Spieler (Erwachsene und Jugendliche) ist innerhalb der Belegungsdauer, vor Verlassen der Platzanlage zum Abziehen und Kehren der Linien (falls erforderlich) des benützten Spielfeldes verpflichtet. An heißen Tagen ist das Spielfeld vorher und nachher zu spritzen. 

 

Die Flutlichtanlage (Platz 1 - 4) ist so eingerichtet, dass sie von jedem erwachsenen Mitglied ein- und ausgeschaltet werden kann. Die Lichtschalter befinden sich rechts am Eingang zu den Umkleidekabinen. Da die Flutlichtanlage einen erhöhten Stromverbrauch hat, bitten wir alle Spieler, die die Flutlichtanlage nutzen, diese nach Beendigung unbedingt wieder auszuschalten. 

 

Über der Bespielbarkeit der Plätze, z. B. nach besonderen Witterungseinflüssen oder durch übermäßige Beanspruchung, entscheidet der Platzwart, Ernst Kurz, das VM "Anlagen&Technik" oder  

ein Mitglied des Vorstandes.
 

6. Jugendliche

Jugendliche verfügen grundsätzlich über die gleichen Spielrechte wie Erwachsene. Sie sollten jedoch mit Rücksicht auf die Berufstätigen möglichst werktags tagsüber spiele, wenn es der Schulbetrieb zulässt.  Der Platz 7 gilt als "Jugendplatz" und er kann deshalb bevorzugt von bis zu 16-Jährigen unter Einhaltung der allgemein gültigen Platzbelegungsregeln (siehe unter 3.) bis 18 Uhr bespielt werden.
 

7. Zeitlich Spielberechtigte

Um am Ort vorübergehend anwesenden Mitarbeitern der Betriebe (z.B. Praktikanten o.ä.)

die Chance zu geben, Tennis spielen zu können, besteht die Möglichkeit eine "Spielberechtigungs-Karte" zu erwerben. Mit dieser Karte sind die gleichen Reservierungs-

und Spielrechte wie bei den Mitgliedskarten verbunden. Sonstige Mitgliederrechte bestehen keine. Keine Verpflichtung zum Arbeitseinsatz.  

 

8. Gäste

Gäste können nur mit erwachsenen „aktiven“ Mitgliedern spielen.

Das Mitglied hat im voraus eine Gastspiel-Karte zum Preis von € 10,00/pro Stunde und Platz zu lösen. Diese Gastspielkarte ist auch vor Spielbeginn richtig auszufüllen mit Datum, Zeit und Namen. Spielt ein Mitglied mit 2 oder 3 Gästen auf dem Platz, so ist das Hängen nur einer Gästemarke ausreichend.Für die Spieldauer gelten die Bestimmungen unter 5., Gastspiel-Karten können bei den gesondert bekannt gemachten Stellen erworben werden.  

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen sind Gäste nur dann spielberechtigt, wenn der allgemeine Spielbetrieb dies zulässt.


9. Kinder

Auch aus Sicherheitsgründen sollten Kinder, die noch nicht selbst am Spielbetrieb teilnehmen, nicht auf die eingezäunten Plätze mitgenommen werden. Die Gefahr durch einen "Querflieger"-Ball getroffen zu werden, ist zu groß. 
 

10. Ordnung auf Terrasse und im Clubheim

Tennistaschen und weitere Utensilien sind entweder in den Umkleideräumen oder im Kofferraum bestens aufgehoben. Sie dürfen keinesfalls auf oder zwischen den Tischen abgestellt werden.

Mitgebrachte Getränke sollten während der Öffnungszeiten des Clublokales auf der Terrasse (z. B. bei Verbandsspielen o.ä.) nur in Abstimmung mit dem Clubwirt konsumiert werden.

 

11. Hunde 

Hunde dürfen auf die umzäunten Plätze nicht mitgenommen werden! Sie sind im gesamten Tennisanlagenbereich an der Leine zu führen.
 

12. Haftung 

Die Haftung während des Spielbetriebs unterliegt der Satzung des TC Weissach-Flacht. Darüber hinausgehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.
 

13. Nichteinhalten unserer Regeln

Mitglieder, die wiederholt gegen diese Spiel- und Platzordnung verstoßen, können aus dem Verein ausgeschlossen - Besucher oder Gäste der Anlage verwiesen werden. 

 

14. Für das Spielen in der Halle

gelten zusätzlich gesondert bekanntgemachte ergänzende Regeln (mietpflichtige Buchung, Hallenschuhe, etc.).